Gesundes Wochenmenüs zum Diäten und Abnehmen

Ein gesundes und ausgewogenes Wochenmenü ist die beste Methode um abzunehmen. Bei einer gesunden Diät sollte kein Nahrungsmittel verboten sein und auch nicht die Kombination von Lebensmitteln einschränken.

Zu einem gesunden Lebensstil gehört eine gesunde und ausgewogene Ernährung zusammen mit einer regelmäßigen wöchentlichen Körperbetätigung .

Auch wenn es schwerfällt den Produkten, die uns das Fernsehen ständig vor Augen führt zu widerstehen und die uns nur jede Menge Kalorien zuführen, sollten folgende Produkte gemieden werden:

  • Kartoffelchips und ähnliches
  • Kekse, Backwaren und jegliche Art von Zuckerwaren
  • Sogenannte “Trockenfrüchte” süß oder salzig wenn sie in Tüten verkauft werden
  • Konserven und eingelegte Früchte
  • Schokolade Riegel, wer Schokolade sehr mag, sollte lieber eine Tafel Milchschokolade, schwarze Schokolade oder Schokolade mit Nüssen kaufen
  • Eiscreme mit Karamell oder “Topping”. Die aus natürlichen Zutaten hergestellte Eiscreme ist gesünder
  • Weniger Fertigsaucen brauchen: eine aus natürlichen Zutaten herstelle Sauce ist leichter und nährreicher.

Die Atlantische Diät bezeichnet eine ausgewogene und gesunde Ernährungsweise, charakteristisch für die vom atlantischen Ozean umgebenen Länder.

 

Die Atlantische Diät zeichnet sich durch eine hohe Proteinzufuhr aus. Diese Proteine stammen vor allem aus rotem Fleisch, Rindfleisch, Eiern, Hülsenfrüchten, Milchprodukten, Meeresfrüchten und Fisch. Weitere wichtige Bestandteile sind Weißwein und Olivenöl.

Bei der Atlantischen Diät handelt es sich nicht um eine Diät zur Gewichtsreduzierung, sondern um eine Ernährungsweise, die sich von der Mediterranen Diät unterscheidet, aber ebenso gesund ist. Zahlreiche Experten bestätigen, dass durch die Atlantische Diät Herzkreislauferkrankungen und einigen Arten von Krebserkrankungen vorgebeugt werden kann.

 

Typische Nahrungsmittel der Atlantischen Diät

 

Typische Nahrungsmittel der Atlantischen Diät

  • Ein hoher Konsum von Fischen und Meeresfrüchten. Es wird empfohlen, drei- bis viermal in der Woche Fisch oder Meeresfrüchte zu essen.
  • Ein hoher Konsum von Gemüse, Kartoffeln und Hülsenfrüchten. Auf diese Weise werden 50% der Energie in Form von Kohlenhydraten aufgenommen. Außerdem liefern diese Nahrungsmittel Ballaststoffe.
  • Ein hoher Konsum von Obst, vor allem von Äpfeln und Zitrusfrüchten, sowie Gemüse. Empfohlene Gemüsesorten sind Weißkohl, Bohnen, Rotkohl, Paprika, Erbsen, Karotten, Zwiebeln und Knoblauch.
  • Täglicher Konsum von Milchprodukten. Milchprodukte versorgen den Körper mit Proteinen, Mineralstoffen wie Kalzium und Phosphor sowie mit Vitaminen.
  • Die Verwendung von Olivenöl als wichtigstes Fett beim Kochen und für Rohkost.
  • Ein mäßiger Fleischkonsum. Es wird empfohlen, mageres Fleisch zu verzehren, als Beilage grünes Gemüse, Kartoffeln oder Kopfsalat.
  • Reichlich trinken, vor allem Wasser. Wein ist auch erlaubt, wenn er in Maßen und zu den Mahlzeiten getrunken wird.
  • Die Speisen sollten schonend gekocht werden, so dass die Nährstoffe erhalten bleiben. Empfohlene Zubereitungsarten sind Grillen, Backen oder Dünsten.
  • Und nicht zuletzt sollten Sie das Essen genießen und die Speisen in Ruhe verzehren.

 

Kartoffel Diät

Kartoffel Diät

Für eine Kohlenhydrat-Diät bietet sich eine Kartoffel-Grundlage geradezu an, denn in Kartoffeln sind B-Vitamine, Vitamin C, 19 verschiedene Aminosäuren und 9 lebenswichtige Mineralien. Dazu noch viel Kalium, das den Körper entwässert. Alles gute Gründe, weshalb die Kartoffel ein derart beliebtes Nahrungsmittel geworden ist.

Um es gleich zu sagen, man kann recht lange allein von Kartoffeln leben und in einer Kartoffel-Diät muß man dies auch, aber auch diese Diät funktioniert nicht durch irgendwelche kartoffeligen Wunderkräfte, sondern dadurch, daß man innerhalb dieser Diät nur wenige Kalorien zu sich nimmt.

Die Kartoffel-Diät Tagesplan

Frühstück

  • Kaffee oder Tee, kein Zucker
  • Vollkornbrot, Magerquark, Honig

Mittagessen

  • Kartoffeln mit Kräuterquark

Abendbrot

  • Folienkartoffel mit Magerquark

Getränke

  • Mineralwasser
  • Kräutertee
  • Fruchtsaft
  • Tomatensaft

Leave a Reply